Der Baufachberater

Nils Bottenhorn

Baufachberater werden bei Einsätzen nach Gebäudeschäden angegefordert. Er ist ein Sachkundiger, z.B. ein Bauingenieur, und soll die Einsatzleitung unterstützen. Für einen Baufachberater ist die berufliche Qualifikation eines Bauingenieurs, Architekten oder Meister im Bauhauptgewerbe Voraussetzung. Außerdem natürlich die Fachkunde im Bereich Gebäudeschäden und die Ausbildung zum Baufachberater an der TWH-Bundesschule im Standort Hoya sowie zusätzlich optional die Baufachberater Weiterbildung an der Universität Karlsruhe. Im THW gibt es derzeit ca. 40 ausgebildete Baufachberater.